Ist Bitcoin eine gute Geldanlage?

Ist Bitcoin eine gute Geldanlage?5 min Lesezeit

Veröffentlicht von

Oder: Warum Bitcoin kein Investment ist?

Schauen wir uns zuerst an, was ein Investment ausmacht. Danach werfen wir einen Blick auf die Eigenschaften des Bitcoin. Dann kannst Du Deine Schlussfolgerung ziehen.

Was ist ein Investment?

Wenn Du das bei Wikipedia eingibst, dann stellst Du fest, dass der dichteste Begriff dazu die Investition ist. In dem Artikel steht dann allerhand zu den unterschiedlichen Kategorien und Anwendungsfeldern. In meinen Augen spiegelt sich in diesen ganzen Informationen ein wesentlicher Fakt wider. Investitionen werden durchgeführt, um durch die Anschaffung einen wirtschaftlichen Nutzen zu erzielen.
Dabei ist es egal, ob es eine Erweiterungsinvestition in einem Produktionsbetrieb ist oder eine Forschungsinvestition („Anschaffung“ von Wissen). Für Finanzinvestitionen hat sich auch der Begriff Investment eingebürgert. Folglich ist der Gedanke „Nutzen durch Anschaffung“ immer noch vorhanden.

Hier eine (frei übersetzte) Definition von Benjamin Graham: „An investment operation is one which, upon thorough analysis, promises safety of principal and a satisfactory return. Operations not meeting these requirements are speculative.“

„Ein Investment-Geschäft ist eins, das nach gründlicher Analyse die Sicherheit des eingesetzten Kapitals und eine zufrieden stellende Rendite verspricht. Geschäfte, die diese Anforderungen nicht erfüllen, sind spekulativ.“

Benjamin Graham

Investment vs. Trading

Das, was viele mittlerweile unter Investment verstehen, ist eigentlich etwas anderes, nämlich Trading. Schauen wir uns kurz den wesentlichen Unterschied zwischen den beiden anhand der deutschen Worte an.
Unter Investition verstehen wir den Kauf einer Sache, um durch das Eigentum daran einen wirtschaftlichen Nutzen zu generieren. 
Unter Handel verstehen wir üblicherweise den Kauf einer Sache mit dem Ziel, sie teurer wieder zu verkaufen. Auch das kann eine sinnvolle und wirtschaftlich lohnende (und auch Spaß bringende) Tätigkeit sein. Tatsächlich würde unsere Gesellschaft ohne Handel schlicht nicht existieren.

Der wesentliche Unterschied ist Dir sicher aufgefallen. Damit ich im Handel erfolgreich bin, muss ich die Sache verkaufen. Ich erziele meine Rendite erst, wenn ich die Sache aus der Hand gebe. Bei einem Investment erziele ich meine Rendite durch das Halten oder Nutzen der Sache.
(Mir ist auch klar, dass die Grenze bei Aktien, die keine Dividende zahlen durchaus verschwimmt.)
Es dürfte klar sein, dass ich mit Bitcoin kein Investment im engeren Sinne einer Investition eingehen kann. Damit ein wirtschaftlicher Nutzen für mich entsteht, muss ich meine Bitcoins verkaufen. Es geht nicht anders. Ein Bitcoin wirft keine Zinsen ab, soweit ich informiert bin.

Bewertung eines Investments vs. Bewertung Bitcoin

Bei jedem vernünftigen Investment kann ich vor dem Kauf eine mehr oder wenige genaue Analyse vornehmen und den Wert der zu kaufenden Sache für mich schätzen. Achtung, ich habe Wert und nicht Preis gesagt. Kaufen würde ich die Sache (Aktie, Immobilie, Anleihe, etc) dann nur, wenn der Preis unter dem von mir angenommenen Wert liegt. Alles andere wäre wirtschaftlicher Unfug. 
Es gibt natürlich auch Fälle, und Bitcoin mag für einige dazugehören, in denen der “emotionale Wert“ deutlich schwerer wiegt und das auch zurecht – Kauf eines Autos, einer selbstgenutzten Immobilie oder meines Frühstücksjoghurts sind ein paar Beispiele.

Wert vs. Preis

Die meisten wissen natürlich, dass der Preis durch Angebot und Nachfrage entsteht. Wenn Du mal recherchierst, wie man einen Bitcoin bewerten sollte, kommt das auch als einzige Information. Angebot und Nachfrage des Bitcoins bestimmen den Preis. Das ist nichts neues. Allerdings sagt es nichts über den Wert eines Bitcoins aus.
Angenommen, wir haben eine Aktie, dann kann ich aufgrund der wirtschaftlichen Situation des Unternehmens einen (individuellen) Wert (für mich) ermitteln und entscheiden, ob ich den aktuellen Preis dafür bezahlen möchte.
Weiterhin angenommen, wir haben eine Immobilie, dann kann ich aufgrund der wirtschaftlichen Situation des Gebäudes (Miete, Lage, wirtschaftliche Situation des Umfelds) einen (individuellen) Wert (für mich) ermitteln und entscheiden, ob ich den aktuellen Preis dafür bezahlen möchte.

Währung vs. Bitcoin

Gehen wir rüber zu den Währungen. In eine Währung kann ich auch investieren. Anhand der wirtschaftlichen Situation der betroffenen Währungsräume, z.B. Euro und Dollar, kann ich mir ein Bild machen, wie sich die Wertigkeiten (sprich das Tauschverhältnis) der Volkswirtschaften darstellen. Ich kenne das Zinsniveau und kann durch Anlage in einer Währung einen wirtschaftlichen Vorteil erzeugen. (Ich kann das nicht, weil mir das volkswirtschaftliche Fachwissen fehlt, aber es ist möglich.)
Bitcoin hat diese Eigenschaften nicht. Ich habe auf der einen Seite den Euroraum mit einer wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit. Und auf der anderen Seite? Ich kann (derzeit) auch keine Zinsen in Bitcoins erhalten. Was uns wieder zu dem Punkt bringt, dass Bitcoin keine grundsätzlichen Eigenschaften von Investments erfüllt.

Ist der Bitcoin eine gute Anlage?

Fassen wir zusammen. Einen wirtschaftlichen Vorteil mit Bitcoins kann ich nicht erlangen, durch das Halten von Bitcoins. Ich muss sie verkaufen. Das macht Bitcoins eher zu einem Handelsgut als zu einer Anlage (im Sinne von Investment).
Weiterhin fehlen (mir) jegliche Möglichkeiten, die Einflussfaktoren auf Angebot und Nachfrage zu analysieren. Mir ist klar, dass der Preis eines Bitcoins dadurch zustande kommt, ich habe nur absolut kein Kriterium, um einen Wert für mich zu beurteilen, außer die von mir geschätzte Preissteigerung.
In meinen Augen ist der Bitcoin kein Investment, da er sich technisch dafür nicht eignet. Ich möchte gleich hinterher schicken, dass er als Handelsgut hervorragend geeignet ist. Jemand der sich darauf versteht, die Faktoren, die Angebot und Nachfrage beeinflussen, zu verstehen und sie zu nutzen, verdient meinen aller höchsten Respekt. Aber es bleibt Handel und kann somit per Definition keine gute Anlage sein, da es eben keine Anlage ist.

Spread the love 😀

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.